Schlips Schwipps im Schloß Potzneusiedl

schlips schwipps 006Am Sonntag, 20.7.2014 war es mal wieder so weit – die Mitglieder der Künstlergruppe CALSI versammelten sich im Schloß Potzneusiedl um Peter Kotauczeks neuestes Projekt zu begutachten – Schlipsographie – und die neuesten Kompositionen von Kurt Schmid zu geniessen.

Nach den einführenden Worten des Hausherrn referrierte der Schlipsograph Peter Kotauczek über die Entstehung seiner neuesten Kreationen und die Shirts mit Krawattenaufdruck konnten auch direkt vor Ort erworben werden – und können dies auch in Zukunft – das Schloß Potzneusiedl ist die offizielle Vermarktungsstelle der schlipsographischen SchlipsShirts 🙂

Mehr Bilder vom Event finden sich auf Google+ ==> hier klicken

Advertisements

die Wiedergeburt der Feuerblume

2007 war es ein großartiges Ereignis

2013 war eine phänomenale Steigerung zu verzeichnen

Sie lebt – mehr denn je – die Feuerblume

Schön, dass es sie gibt

Die Feuerblume

dieFeuerblume20132007 war die Welturaufführung
im Museumsquartier in Wien
sechs Jahre später erstrahlte sie
wieder
in voller Pracht
und neuem Glanz 

Ursprünglichen Post anzeigen 85 weitere Wörter

Abstrakt – das neue Buch über Willi Mayerhofer

Buch  Willi Mayerhofer ABSTRAKTRechtzeitig zum Osterfest ist das neue Buch „Abstrakt“ des Calsi-Künstler Willi Mayerhofer erschienen, sowohl aus Paperback als auch als e-book, mit einem Vorwort unter anderem vom Calsi-Gründer und Calsi-Künstler Prof. Peter Kotauczek.

Zu beziehen ist das neue Buch über den klassischen Buchhandel und bei Amazon.

Viel Freude beim Blättern!

Willi´s Trau Ma

Trau Ma - Green MysteryCALSIWOOD hat wieder einen neuen Art-Film von Peter Kotauczek. Diesmal ist das Thema Trau Ma die Sculpteuse aus Südfrankreich. Die aus Bayern stammende Künstlerin fällt schon seit längerer Zeit durch ihre hintergründigen Plastiken und Metallskulpturen auf, ist aber bisher im Schatten ihres Ehemannes Willi Mayerhofer, dem Maler gestanden. Dieser Film wagt erstmals eine Symbiose der Kunst dieser beiden so verschiedenen Künstlerpersönlichkeiten und will beweisen, dass sie sich bei aller Verschiedenheit ihrer Bildsparache prächtig ergänzen. Die Bilder Willi Mayerhofers in diesem Film stammen aus seiner Weinbilder-Serie, die er mit Rotwein der Provence gemalt hatte (den erselbst auch gerne trinkt). Die Musik zum Film stammt von Peters Band.

http://www.youtube.com/watch?v=o_0DgCCPSmc

Spazierschweben im Prater

Am 15. Juni 2012 luden die BEKO HOLDING AG und die Firma Elektro Powerbike zu geführten e-Trikke-Touren in den Wiener Prater.

BEKO entwickelt e-Mobilitäts-Konzepte für Firmen und Regionen auf Basis der Spazierschwebegeräte:

Wir unterstützen Regionalentwickler, ein attraktives zusätzliches Freizeitangebot oder ein individuelles, alternatives Lokal-Verkehrssystem aufzubauen. Warten wir nicht, bis das e-Auto auf breiter Front verfügbar ist. Handeln wir schon heute.

An dem Ereignis nahmen sowohl Freunde, Geschäfts- als auch Medienpartner teil.  Sie alle schwebten vom Schweizerhaus über die Hauptallee bis zum Riesenrad.

Spazierschweben®, erfunden vom Gründer der BEKO HOlDING AG, wird ständig weiter entwickelt und neue Geräte getestet, ob sie dem Praxistest stand halten. Aktuell liegen noch immer die Elektro-Trikke uPT eindeutig in Führung. Und mit den von Peter Kotauczek entworfenen „Segeln“, sind sie auch unverkennbar und unverwechselbar.

  

Alle Bilder mit freundlicher Genehmigung von © MBBeller

Wiener Impressionen

Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus
und die Spazierschweber machen wieder Wien unsicher 😉

Spruch der vorigen Woche:
Spazierschweben ist Street-Art.
Der Spazierschweber wird zum Künstler und Kunstwerk wenn er an den staunenden Menschen vorbei schwebt.

Und manchmal wird sogar der rote Teppich ausgerollt, wenn unser Spazierschweber der Nation und Calsi Künstler, Peter Kotauczek, die Wiener Innenstadt zwecks mittäglicher Verköstigung unsicher macht.

Den Rest des Beitrags lesen »

Auslandseinsatz mit DekoTrikkes

Wie bereits im letzten Beitrag Ein Fest für den CALSI-Maestro berichtet, feierte Kurt Schmid seinen runden Geburtstag im Kreise des Trio Fantastico in Lugansk. gleichzeitig gab es auch noch das 10-jährige Jubiläum seiner Arbeit als Chef des städtischen  Symphonieorchesters bgebührend zu würdigen.

Die CALSI-Künstler-Freunde und Mitglieder des Spazierschwerberclub, Elisabeth und Peter Kotauczek, begleiteten Prof. Kurt Schmid bei seinem vor Kurzem stattgefundenen Aufenthalt in Lugansk und Prof. Kotauczek nahm die Gelegenheit zum Anlass, das Spazierschweben auch in der Design-Uni vor zu stellen.

Den Rest des Beitrags lesen »