1. CALSIWOOD Awards verliehen

CALSI ist entstanden in der Frühzeit der Computerei – also in den 80er Jahren, als es noch nicht möglich war, Bilder aus dem Computer einfach aus zu drucken und da haben wir uns damals damit beschäftigt, grosse Bilder aus dem Computer aus zu geben und von daher stammt auch der Name – Computer Aided Large Scale Imagery.

Und dann hat sich noch herausgestellt, dass in der angelsächsischen Tradition das Wort Imagery nicht nur für Bilder verwendet wird, sondern auch für Wahrnehmungsinhalte. Also haben wir uns gedacht – gut, dann dehnen wir das gleich auf alles Mediale aus dem Computer aus.

Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

Wie Schmetterlinge.

Erste Moving Painting Austtellung in Les Issambres an der Cote d´Azur. Die Deko-Segel in der Parklandschaft verteilt wirken wie Schmetterlinge. Die Entwürfe der art-beko-Designs stammen von den CALSI-Künstlern Peter Kotauczek und Willi Mayerhofer. Ein auf den Trikke montiertes Exemplar soll daran erinnern, dass diese Kunstwerke neben der dekoritven Funktion auch eine technisch/praktische erfüllen.

Leichte Windströmungen erweckten die „Schmetterlingsflügel“ zum Leben, indem sie diese leicht bewegten. Der Blick auf das Mittelmeer vermischte sich mit dem Grün der Pflanzen und der Buntheit der Exponate. Das Publikum reagierte neugierig und wollte spontan gleich das Spazierschweben ausprobieren. Insgesamt eine gelungene Ausstellung.

Mazdak Gashti, der stille Mann hinter der Kamera.

Ein CALSI-Künstler tritt anlässlich der Vorstellung des Films „Spazierschweben im Walzertakt“ in den Fokus: Mazdak Gashti, der Mann hinter der Kamera und am Schneidpult. Er hat schon bei der Aufzeichnung der Feuerblume bewiesen, dass er ein ungeheures Gespür für die heikle Abstimmung zwischen Bild und Musik hat. Das ist vor allem dann wichtig, wenn man Live-Events mitfilmt und keine Möglichkeit hat, Szenen nachzudrehen. Der Meister zeigt sich in der Gabe, aus dem vorhandenen Material die Bilder so zur Musik zu schneiden, dass alle Einsätze genau getimt sind.

Kurt Schmid, der Komponist und Dirigent arbeitet deshalb so gerne mit Mazdak Gashti zusammen, weil hier die Synchronisation auch dann passt, wenn das Filmmaterial knapp bemessen ist. Die Kunst liegt in der Bescheidenheit der Ressourcen, so ist es möglich, auch mit schmalen Budgets schöne Kurzfilme zu produzieren. Die CALSI-Künstler wissen das zu schätzen.

Deko e-TRIKKEs auch auf der FAHR2RAD

the show can go on 😉

FAHR2RAD, TRIKKE Austria, Rinderhalle, Neu Marx

Nach der E-Mobilitätsparty am 13.4.2011 in der Rinderhalle Neu Mark geht es seit gestern gleich weiter – mit der

FAHR2RAD

ebendort – mehr Fotos von den Deko E-Trikkes zu finden auf facebook  ==> hier klicken

auch Morgen, Sonntag, 17.4.2011 – von 10 bis 18 Uhr – besuchen Sie uns auf dem Stand der Fa. BEKO und fahren Sie eine Runde mit einem der von Mitgliedern der Künstlergruppe CALSI® gestalteten e-TRIKKEs

Der CALSI-Fraktalist

1998 hat die virtuelle Galerie „Nart“ eine Internet-Kunstauktion veranstaltet, die allgemein als die Geburt des „Fractalist Movements“ gilt. Diese Bewegung hat sich in Frankreich und den USA etabliert und vertritt jene Künstler, die als Fraktalisten bekannt wurden. (http://charles.vassallo.pagesperso-orange.fr/en/art/sommaire.html) Leider ist der fraktalen Malerei im deutschen Sprachraum immer noch die Anerkennung versagt.

Innerhalb der CALSI-Künstlergruppe gilt unbestritten Bernd Preiss (http://www.fractal-fineart.de/) als der Großmeister der fraktalen Malerei. Preiss lebt mit seiner französischen Frau Yvette Krummel in Frankreich und verbindet als geborener Deutscher beide Kulturen in seinem Kunstschaffen.Nach einer höchst erfolgreichen Ausstellung 2010 im Clos de Roses in Frejus (http://www.espritazur.fr/index.php?option=com_content&task=view&id=1754&Itemid=374) hat Preiss nun eine neue Ausstellung in Valbonne vorgelegt. Valbonne ist ein romantischer Ort in der Provence, jenem für alle Maler als der Nabel der Welt geltenden Landstrich in Südfrankreich, der einst Heimat solcher Titanen wie van Gogh, Cézanne und Renoir war. Ein wahrlich mutiger Schritt also, sich als Fraktaler in die Höhle des Löwen zu begeben. (http://www.cotedazur-locationsvacances.com/devist/manif1.asp?LANGUE=FRANC&IDENTIFIANT=FMAPAC0060061902)

Und Bernd Preiss hat es geschafft. Seine Ausstellung wurde angenommen und gut rezipiert. Dazu beigetragen hat wahrscheinlich die gute Vorbereitung durch Yvette, aber auch der Entschluss des Künstlers, sich von seiner bisherigen Methodenstrenge zu lösen, die von manchen auch als puristische Beckmesserei missverstanden wurde. Seine „Collagen“, die mit den herkömmlichen

Klebetechniken in der Bildkunst nur metaphorisch zu tun haben, eröffnen ihm neue Ausdrucksmöglichkeiten, die er zunehmend nutzt. Das tut seine Bildern gut und erleichtert jenen Menschen den Zugang, die die Bewunderung des Künstlers der tiefen Geheimnisse der mathematische Strukturen nicht teilen. Auch der in der Ausstellung vorgeführte Film hat die emotionale Seite seiner Kunst eindrucksvoll geoffenbart.

Trotzdem verlässt Preiss niemals den Boden der wissenschaftlichen Basis seiner Methodik, und er räumt dem Computer eine zentrale Rolle bei der Bildschaffung ein. Das macht ihn zurecht zu einem wichtigen Mitglied der CALSI-Künstlergruppe.

Neben anderen französischen Künstlerstars aus der Fractalisten-Szene wurden auch die CALSI-Künstler Alain Malaval, Peter und Elisabeth Kotauczek gesehen. Nebenbei kam es auch zu der historischen Erstbegegnung eines Moving Painting auf einem Deko-Trikke mit den Werken von Bernd Preiss. Der Meister selbst ließ es sich nicht nehmen, eine flotte Runde mit dem fahrenden Kunstwerk zu drehen.

Virale Kunst in der Ankerbrothalle

In der ehemaligen Expedithalle der Wiener Ankerbrotfabrik fand am 27.11.2010 ein Kunst-Party mit dem Künstlerduo Stirn-Prumzer statt, in die sich die CALSI-Künstlergruppe als Kunst-Viren in Form einer Art-Intervention einmischten. Hier einige Fotos:

Calsi-Einkaufs-Trikke

Die nächste innovative Idee – entstanden aus der Zusammenarbeit von Mitgliedern der Künstlergruppe Calsi und den Generalimporteuren von TRIKKE Austria

Einkaufen mit den TRIKKES

Calsi-Einkaufs-TRIKKE

Mehr Spaß beim Einkaufen „fahren“ durch die Kombination von TRIKKES und den sogenannten Mutter-Kind-Taschen – Originalzitat Peter Kotauczek auf der Seite von TRIKKE Austria in facebook:

Den Rest des Beitrags lesen »