1. CALSIWOOD Awards verliehen

CALSI ist entstanden in der Frühzeit der Computerei – also in den 80er Jahren, als es noch nicht möglich war, Bilder aus dem Computer einfach aus zu drucken und da haben wir uns damals damit beschäftigt, grosse Bilder aus dem Computer aus zu geben und von daher stammt auch der Name – Computer Aided Large Scale Imagery.

Und dann hat sich noch herausgestellt, dass in der angelsächsischen Tradition das Wort Imagery nicht nur für Bilder verwendet wird, sondern auch für Wahrnehmungsinhalte. Also haben wir uns gedacht – gut, dann dehnen wir das gleich auf alles Mediale aus dem Computer aus.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

aussergewöhnlich

Ich hatte, angeregt durch den Vortrag von Prof. Peter Kotauczek bei seiner Finissage am 28.8.2011 im Schloss Potzneusiedl, in den letzten Beiträgen über einige Assoziationen von Deko-Trikkes mit Streitwägen der alten Heere, den Wappen der Ritter – und den Fahnen und Bilder der kirchlichen Prozessionen philosophiert. Heute möchte ich noch einen weiteren Aspekt ins Gespräch bringen – die Umweltfreundlichkeit und die Beliebtheit.

Deko-Trikkes sind etwas Besonderes

Sie „blühen“ noch im Verborgenen – allein in Wien und rund um den Neusiedlersee – aber auch an der Cote d’Azur – schwirren sie immer wieder aus, um die Menschen zu erfreuen – und manchmal sogar, in Erstaunen zu versetzen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Kunst-Form

TRIKKE, BEKO, Rinderhalle, Neu Marx, E-MobilitätspartyNormalerweise sind Bilder rechteckig – im Biedermeier oftmals auch oval – aber das wars eigentlich auch schon – normalerweise. Das änderte sich, als der CALSI-Künstler Peter Kotauczek die Möglichkeit begann, die e-Trikkes einerseits für Werbezwecke zu benutzen – und andererseits auch Ausstellungen unter dem Motto

Moving Paintings

durch zu führen. Bewegende Malerei – im doppelten Sinn – Bilder, die sich bewegen, weil sie auf den Fahrzeugen montiert sind – und andererseits auch, weil sie Emotionen auslösen. Und sie sind optimal geeignet für den Strassenverkehr in den Großstädten.

Den Rest des Beitrags lesen »

sytemische Malerei

I am the best systemic 
painter at the moment, 
but that is certainly because 
I am the only one at the 
moment. It is just as certain 
that better ones will come 
after me. Than I can at least 
say; that I was the first!“ 

Peter Kotauczek

Obiges Zitat ist zu finden in seinem Buch über systemische Malerei auf Seite 33 – vor den Bildern – und hier noch ein paar Beispiele seiner Bilder:

Welke Blüte, Gemälde, Peter Kotauczek, Lasur, Leinwand   Les Petits Copains, Acryl, Leinwand, Gemälde, Peter Kotauczek   Languste, Acryl, Leinwand, Peter Kotauczek   Marlene, Peter Kotauczek, Gemälde, Acryl, Leinwand

Noch ein paar Details zu den Bildern – v.li.n.re:

„Welke Blüte“, 1987, Lasur/Leinwand, 75/75 cm
„Les petits copains“, 1989, Acryl/Leinwand, 90/63 cm
„Languste“, 1988, Acryl/Leinwand, 155/95 cm
„Marlene“, 1989, Acryl/Leinwand, 69/75 cm

Gesichtslandschaften

Gesichter

sind Landschaften der Seele

Landschaften

sind Gesichter der Gegend

Bilder

sind Gesichter von Gedanken

Gedanken

sind Landschaften des Intellekts

Peter Kotauczek - Gesichtslandschaften

Den Rest des Beitrags lesen »

Willi Mayerhofer

Der Poet unter den Abstrakten

Willi Mayerhofer, Peter Kotauczek

Willi Mayerhofer und Peter Kotauczek

„Man könnte Willi Mayerhofer als den Poeten unter den Abstrakten einstufen. Seine Malerei ist keine laute plakative, sie braucht die Stille und die Nachdenklichkeit. Lediglich leise Musik oder Lyrik duldet diese Kunst neben sich.“ (Prof. Peter Kotauczek, Privatgelehrter und Künstler, Wien)