aussergewöhnlich

Ich hatte, angeregt durch den Vortrag von Prof. Peter Kotauczek bei seiner Finissage am 28.8.2011 im Schloss Potzneusiedl, in den letzten Beiträgen über einige Assoziationen von Deko-Trikkes mit Streitwägen der alten Heere, den Wappen der Ritter – und den Fahnen und Bilder der kirchlichen Prozessionen philosophiert. Heute möchte ich noch einen weiteren Aspekt ins Gespräch bringen – die Umweltfreundlichkeit und die Beliebtheit.

Deko-Trikkes sind etwas Besonderes

Sie „blühen“ noch im Verborgenen – allein in Wien und rund um den Neusiedlersee – aber auch an der Cote d’Azur – schwirren sie immer wieder aus, um die Menschen zu erfreuen – und manchmal sogar, in Erstaunen zu versetzen.

Wobei diese Deko-Trikkes nicht nur wegen ihrer umweltfreundlichen Antriebstechnik beliebt sind, nein, auch bei der Jugend kommen sie gut an. Sogar die Großnichte des Künstlers möchte lieber mit dem Deko-Trikke in den Kindergarten gebracht werden denn mit dem Auto – weil es was Besonderes ist – nen protzigen Merzedes halt bald wer, aber so ein schnuckeliges Trikke ist heute noch etwas aussergewöhnliches 🙂

Und auch ältere Semester werden dadurch möglicherweise wieder jung – und freuen sich, wenn ihnen die Mädels auf der Strasse nachpfeifen oder nachrufen – oder sie eben einfach nur ansprechen – und so eine unbeschwertere und freiere Kommunikation gefördert wird, die in der heutigen Zeit sonst oftmals nur mühsam vonstatten geht.

Doch den Einsatzmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt, auch ein weiterer CASLI-Künstler – Kurt Schmid, Komponist und Dirigient (kleines Bild rechts oben)  – hat schon vor geraumer Zeit die Deko-Trikkes für sich entdeckt. Beim demnächst stattfindenden Oratorium wird er zwar nicht „vom hohen Ross“ aus dirigieren – aber beim speziellen Spazierschwebewalzer war er voll in seinem Element.

Advertisements

2 Antworten to “aussergewöhnlich”

  1. Waltraud Says:

    toll, und vielleicht trikken wir noch im Oktober zusammen durch Wien????

  2. WitchDesign Says:

    wär toll – sagt mir wann ich wo sein soll – und ich komme – vielleicht hat Christof ja eins für mich zum ausleihen dafür – dann verunsichern wir Wien im Konvoi 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: