Glossar zu Off Alpbach – „Ein Ontoästhetisches Experiment“

Begriffe, die in unserem Experiment sinnlich und verstandesmäßig erforscht werden:

Forum Alpbach, Ontoästhetisches Experiment, Peter Kotauczek

Ontoästhetisches Experiment: ein künstlerisch-wissenschaftliches Experiment, dass das Experiment von Schrödingers Katze nachvollzieht. Dabei wird keiner Katze ein Haar gekrümmt, sondern anstelle der Katze eine Spontan-Oper als Versuchsobjekt für die Superposition (ist/ist nicht) benutzt.

Ontoästhetik: ein Kunstwort, konstruiert aus „Ontologie“ und „Ästhetik“

Ontologie: die Wissenschaft vom Seienden, von dem das ist

Ästhetik: die Kunst, das Seiende wahrnehmbar zu machen

Oper: die Verbindung von Elementen des Theaters und der Musik zu einem neuen Ganzen

Spontan-Oper: eine Oper, die nicht von einem Komponisten stammt, sondern unter Anwendung der Autopoiese und der autokreativen Transformation von selbst entsteht

Autopoiese: die spontane Selbstorganisationsfähigkeit komplexer Systeme

Autokreative Transformation: psychischer Effekt, der bei geeigneter technischer Transformation von Signalfolgen im Betrachter ästhetische Wahrnehmungserlebnisse erzeugt; Schlüsselbegriff der Human-Informatik

Human-Informatik: Wissenschaft, die sich mit dem Informationstransfer zwischen Menschen und künstlichen Systemen befasst

Schrödingers Katze: ein berühmtes Gedankenexperiment zur Verdeutlichung des quantenphysikalischen Phänomens der Superposition, worin eine Katze vorkommt, die lebendig und tot zugleich ist

Superposition: ein quantenmechanischer Überlagerungszustand, der erst durch das Experiment geklärt wird, dabei kann nur der bewusste Beobachter einen eindeutigen Zustand herbeiführen

Zeitstrukturierung: Bewusstmachung der Zeit durch Rhythmus und Schall

Sensorik: Erfassung von körperlichen Zuständen zur Herstellung von Computersignalen

Biofeedback: sinnliche Wahrnehmbarmachung von sensorischen Körper-Daten und deren Rückwirkung auf den Menschen

Boolesche Logik: formale Logik des Computers, kennt nur zwei Wahrheitswerte – wahr/falsch

Fuzzy Logik: formale Logik des Menschen, kennt jede Zwischenstufe von wahr bis falsch

Wahrheitstheorien: Ergebnisse der menschlichen Denkgeschichte zur Frage „was ist Wahrheit“

Kohärenztheorie: Wahrheitstheorie, die behauptet: „wahr ist, was aus den Regeln ableitbar ist“. Die Wahrheit der Mathematiker und der Logiker

Korrespondenztheorie: Wahrheitstheorie, die behauptet: „wahr ist, was mit der realen Welt übereinstimmt“. Die Wahrheit der Naturwissenschaftler.

Pragmatik: Wahrheitstheorie, die behauptet: „wahr ist, was funktioniert“. Die Wahrheit der Ingenieure und Techniker.

Konsensustheorie: Wahrheitstheorie, die behauptet: „wahr ist, was von der Gemeinschaft als wahr anerkannt wird“. Die Wahrheit der Juristen und Politiker.

Subjektivität: Wahrheitstheorie, die behauptet: „wahr ist, was ich für wahr halte“. Die Wahrheit der Künstler.

Theoriemix: Wahrheitstheorie, die behauptet: „wahr ist, was irgendwie passt“. Die Wahrheit von uns allen im Alltag.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: