noch mehr vom anderen Leben

Ging es bereits im Beitrag

Beko-Island im Second Life – anno dazumal

um diese virtuelle Form von Leben

war der „BEKO Kurosawa“ im Jahr 2007 der Werbeträger von Beko und Calsi, so ist es zwischenzeitlich wieder etwas ruhiger geworden im Second Life – zumindest was Beko und Calsi betrifft. 

Auszug aus der HomePage der Firma BEKO Holding AG in Bezug auf Second Life:

Die Nutzung und Kombination der verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten ist von jedem selbst bestimmbar. Viele Unternehmen aber auch Avatare haben den Rückzug angetreten. Sie mussten die Erfahrung machen, dass ihre Marken sich nicht so gut an SL anpassen ließen, wie sie gedacht hatten. Kritiker meinen auch, dass zuviel Realität nachgebaut wird und SL Kunden einfach zu anspruchsvoll sind.

Die Verwendung von Avataren ist mehr ein soziales als technisches Problem. Wenn sicher gestellt ist, dass der Avatar tatsächlich die gemeinte Person ist, wird das Vertrauen in 3D-Welten weiter verstärkt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: