Ersatzwelten – Ausstellung-Konzert

Vitaly Kirichenko

Peter Kotauczek

Ensemble Definitiv

Matinee – Sonntag, 9. August 2009 – 11 Uhr

Schloß Potzneusiedl

Ersatzwelt 1:

Die Raffinesse des Kinderblicks
Kirichenko’s nur scheinbar naive Welt

Ersatzwelt 2:

Die Welt im Computer
Kotauczek’s Alter Ego im Second Life

Ersatzwelt 3:

Musik als Zeitmaschine – Reise
mit dem Ensemble Definitiv
in die Barock-Klangwelt

Ersatzwelten - Auststellung-Konzert - Vitaly Kirichenko, Peter Kotauczek, Ensemble Definitiv - Matinee Schloss Potzneusiedl

Die Raffinesse des Kinderblicks

Auf den ersten Blick wirken Vitaly Kirichenkos Bilder naiv. Da gibt es Häuser mit nach oben verjüngter Perspektive, geheimnisvolle Burgen auf steil aus dem Wasser ragenden Inseln, geflügelte Wesen. Alles in bunten Farben in dicken pastösen kurzen Strichen auf die Leinwand gesetzt. Da und dorst sind in die feuchte, noch weiche Farbe feine Linien gedrückt um Details herauszuarbeiten – fast wie bei Dubuffet in seiner Art Brut. Manchmal findet man reliefartige Strukturen aus Farbe, die wie Moose in den grünen Vorgärten seiner Häuser wachsen.

Und spätestens jetzt wird dem Betrchter klar, dass dieser Maler wohl eine naive Seele hat, aber doch tief in die Kunst der Malerei eingedrungen ist. ein gutes Beispiel dafür, dass die Beschäftigung mit der kindlichen künstlerischen Entwicklung auf den erwachsenen maler positiv zurück wirken kann. Nicht zufällig ist Vitaly Kirichenko auch ein begnadeter Kunstpädagoge, der die Interaktion zwischen dem kindlichen Blick auf die wundersame Welt mit der handwerklichen Raffinesse des reifen Malers zu verbinden weiß.

Jeder, der noch von Welten zu träumen vermag, die uns Erwachsenen nur mehr selten zugänglich sind, wird sich, wie ich, dem Zauber der Bilder Kirichenkos nicht entziehen können.

Vitaly Kirichenko - die Raffinesse des Kinderblicks - Matinee Schloss Potzneusiedl

Die Welt im Computer

Der Computer als Weltbildmaschine. Im Internet bilden sich immer mehr Ersatzwelten, die oft nur mehr schwer von der realen Welt unterscheidbar sind. eine dieser Welten ist das „Second Life“ in der sich der Künstler und Forscher Peter Kotauczek seit Jahren herumtreibt und über sein Alter Ego den Beko Kurosawa, als bunt gekleideter Jüngling sein Alt-Sein vergisst und die verschiedensten Abenteuer erlebt.

Der Grafik- und Mischtechnik-Zyklus dieser Ausstellung zeigt „Urlaubsfotos“ dieser Ausflüge in eine technologisch hoch entwickelte Parallelwelt, die von allen Internet-Bildschirmen aus von jedermann besucht werden kann. Aber erst durch den Besucher am Foto wird dieses zu seinem individuellen Reiseerlebnis. Genau wie in der realen Urlaubswelt.

Peter Kotauczek - Beko Kurosawa - Matinee Schloss Potzneusiedl - Ersatzwelten

Die Zeitmaschine Musik

Das Ensemble Definitiv entführt uns schließlich in die klangliche Welt der Barock-Zeit und vergisst dabei nicht, dass die Musiker Kinder des Hier und Jetzt sind. Sie öffnen uns ein Fenster in die Vergangenheit. Wie bei den Bildern das Ennsemble die Farbflecken (Pinselstriche) erst das Seherlebnis vermittelt, ist in der Musik das Ensemble eine notwendige Voraussetzung polyphoner Hörerlebnisse. Die drei Musiker agieren somit als Zeitmaschine, die uns in die Vergangenheit entführt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: